Für  Patienten 

Ihr Ansprechpartner

Zentrale

rhein-klinik(at)johanneswerk.de
02224 185-0

Gruppen- und Einzeltherapien

Gruppenpsychotherapie
Die Gruppenpsychotherapie ist ein zentrales Medium der stationären und teilstationären Psychotherapie. Sie basiert im Allgemeinen auf einer psychoanalytisch-systemischen Grundlage. Aus zahlreichen Gründen ist sie ein sehr effektives Mittel der therapeutischen Veränderung: Das sich entwickelnde Zugehörigkeitsgefühl zu einer Gruppe und die Möglichkeit, belastendes Erleben anderen Gruppenmitgliedern mitteilen zu können, kann wichtige therapeutische Ressourcen aktivieren. Der Umgang miteinander führt zu wechselseitigem Lernen, das Selbstverständnis vertieft sich, neue positive Beziehungserfahrungen bilden die Basis für eine verbesserte Fähigkeit zur Problemlösung und Konfliktbearbeitung. Im Austausch mit anderen Gruppenmitgliedern werden Selbst- und Fremdwahrnehmung nachentwickelt und sich wiederholende zwischenmenschliche Konflikte einer Lösung näher gebracht.

Einzeltherapie

Alle Patientinnen und Patienten werden einzeltherapeutisch behandelt. Die Einzeltherapie erfolgt in der Regel auf psychoanalytisch-systemischer Grundlage.

Paar- und Familientherapie
Paar- und Familiengespräche werden nach Indikation angeboten. Sie können sehr hilfreich sein, wenn auch Partner, Angehörige oder andere Familienmitglieder zu einer Lösung beitragen können.