Für  Patienten 

Ihr Ansprechpartner

Zentrale

rhein-klinik(at)johanneswerk.de
02224 185-0

Medizinisch/somatische Versorgung

aMedi ist eine Funktionseinheit innerhalb der Rhein-Klinik, die Patienten von der Aufnahme bis zur Entlassung somatisch betreut. Sie wird fachärztlich geleitet.

Zu ihren Aufgaben gehört:

Bei Aufnahme

  • Empfang der neu aufgenommenen Patienten
  • Ärztliches Aufnahmegespräch zur Klärung von Vorerkrankungen und Vormedikation
  • Aufnahmeuntersuchung
  • Dokumentation der erhobenen Befunde
  • Verordnung von: Laboruntersuchungen, EKG, Physiotherapie, RR- und Pulskontrollen.


Während des stationären / teilstationären Aufenthaltes

  • Beurteilen von EKG und Laborparametern
  • falls erforderlich Anordnen von Kontrollen (EKG oder Laboruntersuchungen)
  • Durchführen von Sprechstunden:
    • Besprechen der auffälligen Befunde mit den Patienten
    • falls erforderlich, anfordern von somatischen Vorbefunden
    • Behandlung interkurrenter somatischer Erkrankungen
    • Behandlung bereits bekannter bzw. bei uns neu diagnostizierter somatischer Erkrankungen im Rahmen einer allgemeinärztlichen Tätigkeit
    • Veranlassen von erforderlichen Konsiliaruntersuchungen und Weiterbehandlung der Patienten entsprechend den fachärztlichen Empfehlungen
  • Bei schwerwiegenden auffälligen Befunden / akuten Erkrankungen erfolgt das Festlegen des weiteren Procedere in gemeinsamer Absprache  mit dem Oberarzt oder Leitendem Arzt der Abteilung, in der der Patient behandelt wird.
  • Tagsüber Erreichbarkeit über Funk bei medizinischen Notfällen oder bei Kriseninterventionen – wenn kein Therapeut erreichbar ist.


Bei Entlassung

  • Vorbereiten des vorläufigen Arztbriefes
  • Verfertigen des medizinischen Teils des endgültigen Entlassungsbriefes